DynaMesh®

Tailored Implants Made of PVDF

DynaMesh®-CESA

DynaMesh®-CESA Implantate wurden speziell für die Beckenbodenrekonstruktion, insbesondere zur Verstärkung oder zum Ersatz der Utero-Sakralen-Ligamente, in laparoskopischer oder offener Operationstechnik entwickelt.
Die Implantate kommen zur Anwendung bei der Behandlung eines Deszensus des inneren Genitales, wie dem Zervikalstumpfvorfall.


DynaMesh®-CESALieferprogrammAnwendung und EigenschaftenVideosDownloadsLiteraturGebrauchsanweisung

cesa-v

DynaMesh®-CESA
03 cm x 04 cm PV740404F1 VE = 1 Stück
DynaMesh®-CESA
03 cm x 04 cm PV740404F3 VE = 3 Stück
Produkt DynaMesh®-CESA
Einsatzgebiet Zervikalstumpfvorfall
Chirurgischer Zugang laparoskopisch / offen
OP-Technik Zervikosakropexie (CESA)
bilateral
Fixation an Zervikalstumpf
Naht
Fixation am Sakrum
Naht / Tacker
Atraumatische Kanten
gruene_punkte
Formstabilität
gruene_punkte
Definierte Elastizität
gruene_punkte
Visible Technologie
gruene_punkte
Polymer (Monofilament)
PVDF
Biokompatibilität gruene_punkte
Alterungsbeständigkeit gruene_punkte
Dynamometrie gruene_punkte
Weiterreißfestigkeit gruene_punkte
Klassifikation (Klassifikation nach Klinge [8]) 1a

gruene_punkte trifft für alle Produktgrößen zu

Broschüre: DynaMesh®-CESA

DynaMesh® Katalog

Literatur: Implantat Material / Produkt Design / DynaMesh® visible / Implantat Fixation

Literatur: Weibliche Beckenbodensenkung

Gebrauchsanweisung:
DynaMesh®-CESA/-CERESA
DynaMesh®-VASA/-VARESA
(GA-CES01_2018-04-17_d)


DynaMesh®-CESA
(CErvico-SAkropexie)

Die Operationsmethode CESA stellt ein modifiziertes Verfahren der abdominalen Zervikosakropexie dar (laparoskopisch/offen), bei dem die Utero-Sakralen-Ligamente beidseitig durch das Implantat verstärkt bzw. ersetzt werden.

DynaMesh®-IVT02 Instrument zur retroperitonealen Bandanlage von DynaMesh®-CESA bei laparotomischem Zugang. Wiederverwendbares Instrument aus chirurgischem Stahl.
Länge: 32 cm.

  • Extraperitoneales Tunneln
  • Anatomisch dem Becken angepasst
  • Öse an der Instrumentenspitze mit abgeschrägten, atraumatischen Kanten
  • Einsatz bei der Laparoskopie
  • Wiederverwendbares Instrument


By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close